Rückblick zur 1. Auto_ID-Roadshow am 28.01.2020

Rund 60 interessierte Entscheider und Personalverantwortliche kamen zu unserer ersten Roadshow „Hoch-Spannung! Personal digital weiterbilden.“ rund um das Thema digitalisiertes Lernen zum Anfassen.

Neben eindrucksvollen Fachvorträgen hochkarätiger Referenten aus der Automobilbranche, bot sich unseren Besuchern die Möglichkeit eine Vielzahl digitaler Lehr- und Lernmethoden selbst einmal auszuprobieren. In der offenen Atmosphäre des Business Village konnten die Besucher neue Eindrücke darüber gewinnen, wie Wissen auf spannende Art und Weise vermittelt werden kann.

Ronny Wagler stellte, stellvertretend für das gesamte AUTO_ID-Team, die Ziele und Aufgaben des Projektes vor und gab einen ersten Einblick in die bereits erarbeiteten Ergebnisse, wie zum Beispiel unseren Online-Kurs zur Hochvolt-Sensibilisierung, der im Rahmen des ersten Umsetzungsprojektes zusammen mit dem VW Bildungsinstitut entwickelt wurde. Viele Besucher nutzten anschließend die Chance den Kurs an den zahlreich aufgestellten Tablets zu testen. Großen Anklang fanden auch die verschiedenen VR- und AR-Anwendungen, die ausprobiert werden konnten – zum Beispiel für das Erlernen von Montageaufgaben oder den Radwechsel an einem Lkw.

Das Team Auto-ID bedankt sich ganz herzlich bei den Referenten Herrn Prof. Olle, Herrn Dr. Naduschewski und Herrn Hoyer für die spannenden Beiträge, beim Business Village Chemnitz für die tolle Unterstützung und Atmosphäre und natürlich bei unseren Gästen für die interessanten Gespräche und Diskussionen.

Wir freuen uns auf viele weitere Anknüpfungspunkte und Ihre unternehmensspezifischen Aufgabenstellungen, die wir gemeinsam im Rahmen des Projektes Auto_ID umsetzen. Sprechen Sie uns an.